Aquarelle "Natur und Festung"

von Siegfried Naumann · Torgauer Malergruppe "725"
 

 



Bereich der Schleusenlünette I der Festung Torgau:

Revettierte (gemauerte) Uferwand mit Kordon-Gesimsplatten (Abdeckplatten zum Wegleiten von Regenwasser)

auf der Festungsseite; davor der Schwarze Graben.

 

 



Schleusenlünette I mit drei Falze für die Schleusenbohlen in der Ufermauer,

kehlseitig; darüber die stadtseitige Wand des heutigen Gebäudes „Königsbad“.

 

 



Von Süd nach Nord geblickt: Schwarzer Graben mit kehl- und

stadtseitiger Ufermauerung durch Sandsteinquader (Revettierung); Ort: Bereich der Schleusenlünette I.

 



Ein Teil der Ufermauer mit Kordon-Gesims, Schleusenlünette I;

den Schwarzen Graben nimmt zusehends die „Natur“ in Beschlag.

 

 



Gewölbter Innenraum des steinernen Blockhauses (Reduit) in welchem sich Artilleriestellungen befanden.

Heute erhebt sich auf den Reduit-Gewölben das Königsbad, das bereits 1895 errichtet wurde.

 

 

<< Zurück zur Übersicht

   
 

© 2011 · Impressum · Datenschutz